Unsere Leistungen auf einen Blick

Selbstverständlich bieten wir Ihnen wie jeder Berufsträger der steuerberatenden Berufe das gesamte Spektrum der Basisleistungen für die Wirtschafts- und Steuerberatung an. Darüber hinaus sind wir aufgrund unserer Größe und fachlichen Ausrichtung unserer Mitarbeiter in der Lage, Ihnen eine ganze Reihe weiterer spezieller Dienstleistungen bei Bedarf anzubieten.

 

Handwerk
und
Baugewerbe

Industrie
und
Forschung

Freiberufler

Handel
und
Dienstleistung

Kläger
vor
Finanzgerichten

Ärztliche
Dienstleistungen
und
Pflegedienste

Onlineshops

Immobilien

Existenzgründung

International
Tätige

News

Wir informieren Sie kurz und bündig über aktuelle und für Sie relevante Themen. Noch mehr Informationen erhalten Sie unter News.

Startseite der Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH - E&P Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft mbH

Gesetz gegen Manipulation von Kassenaufzeichnungen

Die bestehenden technischen Möglichkeiten zur Manipulation von digitalen Grundaufzeichnungen wie Kassenaufzeichnungen stellen nach Auffassung des Bundesfinanzministeriums ein ernst zu nehmendes Problem für den gleichmäßigen Steuervollzug dar, weil es heutzutage möglich ist, dass digitale Grundaufzeichnungen, z. B. in elektronischen Registrierkassen, unerkannt gelöscht oder geändert werden können.

Steuerliche Behandlung von Entlassungsentschädigungen

Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs setzt die Anwendung der begünstigten Besteuerung von Entlassungsentschädigungen nach der sog. Fünftelregelung u. a. voraus, dass die Entschädigungsleistungen zusammengeballt in einem Veranlagungszeitraum (VZ) zufließen. Der Zufluss mehrerer Teilbeträge in unterschiedlichen Veranlagungszeiträumen ist deshalb grundsätzlich steuerschädlich. Dies gilt jedoch nicht, soweit ......

Kürzung der "außergewöhnlichen Belastungen" um zumutbare Belastung doch nicht verfassungsgemäß?

Entstehen zwangsläufig größere Aufwendungen als der überwiegenden Mehrzahl der Steuerpflichtigen gleicher Einkommensverhältnisse, gleicher Vermögensverhältnisse und gleichen Familienstands (z. B. Krankheitskosten), können diese nach dem Einkommensteuergesetz zwar grundsätzlich als außergewöhnliche Belastung bei der Einkommensteuer berücksichtigt werden - aber nur so weit sie die sog. "zumutbare Belastung" ......